Deutsche Sporthilfe

1988 - Stephanie Ortwig (Schwimmen)


Stephanie Ortwig

Erfolge und Auszeichnungen:

Weltmeisterin: 4x200m Freistil (1991)

7. Platz Olympische Spiele: 200m Freistil, 400m Freistil, 4x100m Freistil (1988)

Zweimalige Jugendeuropameisterin (1988)

Juniorsportlerin des Jahres 1988

 

 

 

Früh auf dem Höhepunkt

Mit ihren überragenden Auftritt bei den Jugend-Europameisterschaften 1988, bei denen sie zwei Gold-, zwei Silber- und zwei Bronzemedaillen gewann, machte Stephanie Ortwig erstmals von sich reden.

Und auch in den folgenden Jahren gehörte sie zu den schnellsten Frauen im deutschen Schwimmsport. International erreichte die mehrfache Deutsche Meisterin bei den Olympischen Spielen 1988 in Seoul dreimal das Finale.

Ihren größten Erfolg feierte sie allerdings bei den Weltmeisterschaften 1991 im australischen Perth, als sie gemeinsam mit Dagmar Hase, Kerstin Kielgaß und Manuela Stellbach die Goldmedaille über 4x200m Freistil gewann - zugleich ihr letzter großer Erfolg.

  • Seite drucken
  • Seite weiterempfehlen

Logo Juniorsportler - Teaser Kontext