Deutsche Sporthilfe

Publikumswahl: Neuner und Schumacher neu in „Hall of Fame des deutschen Sports“


Deutschlands Biathlon-Königin und Formel-1-Rekordweltmeister sind Sieger der Sporthilfe-BILD-Publikumswahl / Jetzt 104 Sport-Persönlichkeiten in der Ruhmeshalle

Frankfurt am Main, 09.01.2017 -

Fast 180.000 Stimmen der Sportfans wurden bei der Sporthilfe-BILD-Publikumswahl zur „Hall of Fame“ gezählt: Magdalena Neuner, erfolgreichste Biathletin aller Zeiten, und Formel-1-Rekordweltmeister Michael Schumacher sind die neuen Mitglieder in der „Hall of Fame des deutschen Sports“. Anlässlich des 50-jährigen Jubiläums der Deutschen Sporthilfe konnten erstmals in der noch jungen Geschichte der „Hall of Fame“ die Sportfans über BILD und auf BILD.de ihre Stimmen für 10 zur Wahl stehende Kandidaten abgeben. Gewählt wurde vom 2. bis  6. Januar in zwei Kategorien, getrennt nach Frauen und Männern. Neuner und Schumacher erhielten jeweils die meisten Stimmen der Sportfans.

Biathlon-Königin Magdalena Neuner und Formel-1-Rekordweltmeister Michael Schumacher sind die neuen Mitglieder in der "Hall of Fame" (Bilder: picture alliance)

„Mit ihrer Persönlichkeit und ihren Leistungen haben Magdalena Neuner und Michael Schumacher entscheidend zur Popularität ihrer Sportarten beigetragen und über Jahre hinweg die Sportfans in Deutschland und auf der ganzen Welt begeistert. Die Fähigkeit, höchste Konzentration, Geschwindigkeit und Ausdauer zu vereinen, zeichnet beide Athleten auf jeweils unterschiedliche Art und Weise aus. Nicht nur ihre herausragenden sportlichen Erfolge, sondern auch ihr beispielhaftes gesellschaftliches Engagement machen sie zu wichtigen Vorbildern für die Menschen in unserem Land. Als Mitglied des Aufsichtsrates der Deutschen Sporthilfe und Jurymitglied freue ich mich sehr, dass die ‚Hall of Fame des deutschen Sports‘ zwei bedeutende Persönlichkeiten der Sportgeschichte hinzugewonnen hat“, so Sport- und Bundesinnenminister Dr. Thomas de Maizière.

Nunmehr 104 "Hall of Fame"-Mitglieder

Die „Hall of Fame“ umfasst nunmehr 104 Sport-Persönlichkeiten, sie existiert „virtuell“ im Internet (www.hall-of-fame-sport.de) und tourt zusätzlich als interaktive Wanderausstellung durch ausgewählte deutsche Städte. Derzeit gastiert sie in Titisee-Neustadt.

Die im Jahr 2006 von der Stiftung Deutsche Sporthilfe initiierte „Hall of Fame des deutschen Sports“ ist ein Forum der Erinnerung an Menschen, die durch ihren Erfolg im Wettkampf oder durch ihren Einsatz für Sport und Gesellschaft Geschichte geschrieben haben. Dazu zählen Athleten und Trainer wie Funktionäre und Gestalter. Die „Hall of Fame des deutschen Sports“ soll dazu beitragen, die mehr als hundertjährige Geschichte des deutschen Sports und seiner Persönlichkeiten im Gedächtnis zu bewahren und Diskussionen anzuregen.
  
Die „Hall of Fame“ wird durch adidas begleitet. Ideelle Partner sind der Deutsche Olympische Sportbund und der Verband Deutscher Sportjournalisten, die neben der Stiftung Deutsche Sporthilfe das Vorschlagsrecht haben. BILD war Partner der Publikumswahl 2017.

Mehr Informationen auf www.hall-of-fame-sport.de.