Deutsche Sporthilfe

Taekwondo-Weltmeister Bachmann ist „Sportler des Monats“ Juni


Fecht-Europameister Max Hartung und Box-Europameister Abass Baraou auf den Rängen zwei und drei

Frankfurt am Main, 03.07.2017 -

Alexander Bachmann gewann bei der Taekwondo-WM im südkoreanischen Muju als erster Deutscher den WM-Titel in der Klasse bis 87 Kilogramm. Der 22-Jährige aus Stuttgart beeindruckte mit dem Coup auch die Sporthilfe-geförderten Athleten, die ihn zu ihrem „Sportler des Monats Juni“ wählten.

Taekwondo-Weltmeister Alexander Bachmann strahlt über seine Medaille (Bild: WT Taekwondo)

Knapp dahinter liegt Säbelfechter Max Hartung auf Rang zwei. Der Dormagener gewann bei der Fecht-EM in Fiflis durch einen souveränen 15:7-Finalsieg gegen Olympiasieger Aron Szilagyi den Europameister-Titel. Platz drei holt Abass Baraou, der bei der EM der Amateurboxer die Weltergewichts-Klasse (69 kg) gewann und damit zum Mitfavorit für die Heim-WM Ende August aufsteigt.

Ergebnis:
1. Alexander Bachmann (Taekwondo): 51,4%
2. Max Hartung (Fechten): 34,8%
3. Abass Baraou (Boxen): 13,8%

Gewählt wird der „Sportler des Monats“ regelmäßig von den rund 4000 geförderten Athletinnen und Athleten der Deutschen Sporthilfe – unterstützt von der Athletenkommission im DOSB und SPORT1.

Ergebnis-Infografik zum Download (redaktionell freie Verwendung)

 

Die "Sportler des Monats" 2017

Januar: Lisa Zimmermann (Ski Freestyle)
Februar: Laura Dahlmeier (Biathlon)
März: Laura Dahlmeier (Biathlon)
April: Kristina Vogel (Bahnrad)
Mai: Thomas Röhler (Speerwurf)
Juni: Alexander Bachmann (Taekwondo)