Deutsche Sporthilfe

Sonderfonds

Die Stiftung Deutsche Sporthilfe hat durch die Einrichtung von Sonderfonds schon mehrfach in der Vergangenheit helfen können, wenn Athleten schwer verunglückt sind.

Die Fonds sind in der Regel mit einem hohen Kapitalbetrag ausgestattet, deren Zinserlöse einen Teil der jährlich anfallenden Betreuungskosten tragen. Die Fonds werden gespeist von Spendenaktionen der Bevölkerung und gezielten Hilfsaktionen in der sportlichen Umgebung.

Joachim Deckarm

Joachim Deckarm, Handball-Weltmeister von 1978 und enger Freund von Heiner Brand, ist seit 1979 ein Pflegefall. Es ist 17.15 Uhr am 30. März 1979 - es ist die 23. Spielminute, es ist der letzte Angriff des Handballspielers Deckarm. Tempogegenstoß. Kurz vor dem Kreis, im Sprung, fängt Deckarm den Ball, und am Fernseher erleben Millionen die schreckliche Szene mit: Der Deutsche prallt mit dem Ungarn Lajos Panovics zusammen, stürzt und kracht, in dem Moment schon bewusstlos, mit dem Kopf auf den harten, nur mit dünnem Linoleum beschichteten Betonboden der alten Halle.

Die niederschmetternde Diagnose: doppelter Schädelbasisbruch, Hirnhautriss, Quetschungen, schweres Schädel-Hirn-Trauma. Er lag 131 Tage im Koma, danach wurde er ein Pflegefall. Die Stiftung Deutsche Sporthilfe hat seit 1980 einen Deckarm-Fonds eingerichtet, der sich aus Spenden finanziert und die Kosten für Rehabilitation und Pflege trägt. Deckarm ist bis heute auf fremde Hilfe angewiesen und lebt in einem betreuten Wohnheim der Parität in Saarbrücken.

Stiftung Deutsche Sporthilfe

Joachim Deckarm Fonds

Commerzbank AG

IBAN: DE40 5008 0000 0093 2103 00

BIC: DRESDEFFXXX

Weitere Informationen
www.joachim-deckarm.de

Ronny Ziesmer

Der Trainingsunfall des Turners Ronny Ziesmer im Juli 2004 löste eine spontane Welle der Hilfsbereitschaft aus. Finanziell abgesichert war Ziesmer, der seit 1994 von der Sporthilfe gefördert wurde, zunächst durch die Bundeswehr, die den Trainingssturz als Dienstunfall behandelt, sowie durch Versicherungen der Stiftung Deutschen Sporthilfe (DSH) und des Deutschen Turner-Bunds (DTB).

Für die weitere finanzielle Absicherung wurde ein bundesweites Spendenkonto eingerichtet. Die Spenden haben es Ronny Ziesmer ermöglicht, eine behindertengerechte Wohnung einzurichten und weitgehend selbstständig leben zu können, bis hin zur Aufnahme eines Studiums.

Auf Anregung von Ronny Ziesmer hat die Deutsche Stiftung Querschnittlähmung (DSQ) im Juli 2006 mit Gründung einer treuhänderischen Stiftung unter dem Namen "Deutsche Stiftung Querschnittlähmung - Allianz der Hoffnung (DSQA)" gegründet.

Weitere Informationen

Ronny Ziesmers neues Sportgerät: Handbike

Interview: „Den vielen Gehandicapten mehr Hoffnung geben"

Stiftung Deutsche Sporthilfe
Hilfskonto Ronny Ziesmer
Konto 092 777 201
BLZ 500 700 10
Deutsche Bank

HALL OF FAME DES DEUTSCHEN SPORTS

Joachim Deckarm ist Mitglied der Hall of Fame des deutschen Sports. Mehr...

„TEAMGEIST – die zwei Leben des Joachim Deckarm“

Auf 304 Seiten schildert Autor Rolf Heggen in dem Benefiz-Buch die glänzende sportliche Karriere des Handballidols in den Siebzigerjahren und seinen mühsamen Kampf der Rehabilitation nach 131 Tagen im Koma - eine Hommage an eine zweifache Lebensleistung und den Teamgeist im und nach dem Sport.