Deutsche Sporthilfe

Unternehmerisches Handeln

Als private Stiftung erhält die Deutsche Sporthilfe nahezu keine direkte staatliche Unterstützung.

In den vergangenen Jahrzehnten hat die Stiftung Deutsche Sporthilfe über 409 Millionen Euro für die Förderung von jungen Talenten und Spitzenathleten aufgewendet. Die Fördersumme lag in der vergangenen Olympiade bei jährlich zwischen 10 und 13,6 Millionen Euro.

 

Mittelbeschaffung

Ihre finanziellen Mittel muss die Sporthilfe durch unternehmerisches Handeln im Fundraising jährlich neu erwirtschaften. Mehr als zwei Drittel der jährlichen Erträge stammen aus Spenden und Zuwendungen von Kuratoren und Förderern der Sporthilfe sowie aus den immer wichtiger werdenden Erlösen der Event-, Förderer- und Benefizprogramme. Darin enthalten ist die Unterstützung des Deutschen Olympischen Sportbundes durch Zuschüsse aus der Olympiavermarktung. Weitere Einnahmen erhält die Sporthilfe aus den Erlösen der Lotterie „GlücksSpirale” sowie durch Zuschläge der Briefmarkenserie „Für den Sport“.

Die Stiftung Deutsche Sporthilfe ist bemüht, den größten Teil ihrer jährlichen Einnahmen den Athleten zukommen zu lassen. Sie erwirtschaftete nach handelsrechtlicher Veranlagung (HGB) im vergangenen Geschäftsjahr 2015 insgesamt 21,7 Mio. Euro Gesamterträge in den vier steuerrechtlichen Bereichen Idealbetrieb, Vermögensverwaltung, Zweckbetrieb und wirtschaftlicher Geschäftsbetrieb.

Der nach Aufwendungen von 21,7 Mio. Euro resultierende Jahresüberschuss von 0,029  Mio. Euro wurde den freien Rücklagen zugefügt, die sich zum 31.12.2015 auf 6,6 Mio. Euro beliefen.

Die Stiftung entrichtete Steuern in Höhe von 0,3 Mio Euro.

7 Prozent ihres Ertrags wendete die Stiftung zur Abwicklung ihres Geschäftsbetriebs auf. In den Verwaltungskosten von 1,3 Mio. Euro sind sowohl etwaige Personalaufwendungen als auch Sachaufwendungen (Gebäude, Reisekosten, etc.) enthalten.

Für die Akquisition, Betreuung und Durchführung von Spendenaktionen, Events, Partnerschaften und Kooperationen zur Generierung ihrer Gesamterträge wendete die Stiftung in 2015 insgesamt 6,3 Mio. Euro auf. Ein wesentlicher Anteil davon entfällt auf Aufwendungen zur Durchführung der Benefizveranstaltung „Ball des Sports“, der im vergangenen Jahr ein Nettoergebnis von 0,3 Mio Euro erwirtschaftete.

Insgesamt wurde im Jahr 2015 ein Volumen an Sportlerförderung in Höhe von 13,6 Mio. Euro ausgezahlt. Dies setzt sich zusammen aus den unmittelbaren Förderleistungen in Höhe von 10,9 Mio. Euro zzgl. der Sportlerbetreuung und -beratung von 1,3 Mio. Euro sowie Seminaren, Preisverleihungen und Sachleistungen von insgesamt 1,4  Mio Euro. Darüber hinaus stellen Partner der Sporthilfe Athletinnen und Athleten vielfältige Services und Sachleistungen direkt zur Verfügung, die nicht in der handelsrechtlichen Veranlagung der Gewinn- und Verlustrechnung der Sporthilfe erfasst werden.

Zusammenfassung Mittelverwendung

 

 

Direkte Förderleistungen10,9 Mio.
Mittelbare Förderleistungen2,7 Mio.
Summe Förderleistungen13,6 Mio.


Direkte Förderleistungen


Olympische Fachverbände Sommersport7,5 Mio.
Olympische Fachverbände Wintersport1,8 Mio.
Nichtolympische Fachverbände0,9 Mio.
Verbandsübergreifende Förderleistungen0,8 Mio.
Zuführung/Auflösung Rückstellungen- 0,2 Mio.
Summe Direkte Förderleistungen10,9 Mio.


Mittelbare Förderleistungen


Abwicklungsaufwendungen, Sportlerbetreuung und -beratung1,3 Mio.
Seminare, Sachleistungen und Preisverleihungen1,4 Mio.
Summe Mittelbare Förderleistungen2,7 Mio.



Anlage: Direkte Förderleistungen im Jahre 2015

An Sportlerinnen und Sportler, die den nachstehend aufgeführten antragsberechtigten Verbänden angehören.


Olympische Fachverbände der Sommersportarten


Verband Fördersumme
(in Tausend Euro)
Anzahl geförderter Sportler*
Deutscher Leichtathletik-Verband751223
Deutscher Ruderverband709157
Deutscher Hockey-Bund642113
Deutscher Schwimm-Verband528196
Deutscher Schützenbund514161
Deutscher Volleyball-Verband495141
Deutscher Kanu-Verband451139
Bund Deutscher Radfahrer418129
Deutscher Judo-Bund375117
Deutscher Ringer-Bund371107
Deutscher Turner-Bund346150
Deutscher Fechter-Bund335116
Deutsche Reiterliche Vereinigung (FN) / DOKR17668
Deutscher Boxsport-Verband17565
Deutscher Badminton-Verband16240
Deutscher Fußball-Bund (Frauen)15244
Deutscher Tischtennis-Bund14636
Deutscher Segler-Verband13639
Deutscher Handball-Bund13167
Deutscher Basketball Bund11751
Deutsche Taekwondo-Union9732
Deutscher Rugby-Verband8832
Bundesverband Deutscher Gewichtheber6561
Deutsche Triathlon-Union5922
Deutscher Verband für Modernen Fünfkampf5327
Deutscher Golf Verband86



Olympische Fachverbände der Wintersportarten


Verband Fördersumme
(in Tausend Euro)
Anzahl geförderter Sportler*
Deutscher Skiverband744218
Bob-und Schlittenverband für Deutschland477123
Deutscher Eishockey-Bund24885
Deutsche Eisschnelllauf-Gemeinschaft16383
Deutsche Eislauf-Union8539
Deutscher Curling-Verband7036
Snowboard Verband Deutschland5531



Nichtolympische Fachverbände


Verband Fördersumme
(in Tausend Euro)
Anzahl geförderter Sportler*
Deutscher Behinderten Sportverband759169
Deutscher Gehörlosen-Sportverband89227
Nichtolympische Verbände5012



Verbandsübergreifende Direkte Förderleistungen (in Tausend Euro)


Versicherungsprämie248
Projekte und sonstige Leistungen (inkl. Duale Karriere)567

*Anzahl der 2015 durchschnittlich monatlich geförderten Athleten des jeweiligen Verbandes

Stiftung Deutsche Sporthilfe
Jörg Hahn
Otto-Fleck-Schneise 8
60528 Frankfurt am Main
Tel. 069 / 678 03-500
Fax 069 / 678 03-599

Nationale Förderer

Die Deutsche Lufthansa, Mercedes-Benz, die Deutsche Bank, die Deutsche Telekom und die Deutsche Post sind Nationale Förderer der Deutschen Sporthilfe. Die DFL Deutsche Fußball Liga ist Premium Partner.

Wirtschaftspartner