Deutsche Sporthilfe

„Hall of Fame“-Ausstellung auf ECE-Deutschland-Tour


In Kooperation mit ECE-Centern durch sieben deutsche Städte / Auftakt am 4. Juli in Potsdam mit Heike Drechsler & Kristina Richter / „Sportgeschichte vor Ort“ bis 19. August

Frankfurt am Main, 23.06.2017 -

Die Deutsche Sporthilfe begeht in diesem Jahr ihr 50-jähriges Jubiläum und richtet dabei unter dem Motto „50 Jahre Zukunft“ den Blick nach vorne. Gemeinsam mit der ECE Projektmanagement G.m.b.H. & Co. KG blickt sie zugleich aber auch zurück und bringt mit der Wanderausstellung „Hall of Fame des deutschen Sports“ die Helden der deutschen Sportgeschichte zu den Sportfans. In einer siebenwöchigen Tour (3. Juli - 19. August) werden sieben Städte jeweils für eine Woche mit der deutschen Sport-Vergangenheit in Kontakt gebracht: „Sportgeschichte vor Ort“ lautet das Motto. Station macht die Tour jeweils in einem der ECE-Center von Potsdam, Leipzig, Hamburg, Ludwigsburg, Aachen, Dortmund und München (Tourplan siehe unten).

Jeweils dienstags wird die Ausstellung mit dem Besuch von „Hall of Fame“-Mitgliedern eröffnet. Start ist am Dienstag, 4. Juli um 16:00 Uhr, im Stern-Center Potsdam. Zu Gast sind dabei die zweifache Weitsprung-Olympiasiegerin Heike Drechsler und die dreifache Handball-Weltmeisterin Kristina Richter. Die Ausstellung der Deutschen Sporthilfe wird für anschließend eine Woche zu sehen sein und Kunden, Besucher und Sportfans dazu einladen, an sechs interaktiven Modulen die deutsche Sportgeschichte „live“ zu erleben. Weitere Gäste im Rahmen der deutschlandweiten Tour sind unter anderem Heiner Brand, Handball-Weltmeister als Spieler und Bundestrainer, die Turn-Legenden Karin Büttner-Janz und Eberhard Gienger, „Albatros“ Michael Groß, Ski-„Überflieger“ Sven Hannawald, Ruder-Ikone Peter-Michael Kolbe, Box-Champion Henry Maske, Segel-Legende Jochen Schümann, Sprint-Star Renate Stecher oder DFB-Rekord-Nationalspieler Lothar Matthäus.

Die im Jahr 2006 von der Deutschen Sporthilfe initiierte „Hall of Fame des deutschen Sports“ ist ein Forum der Erinnerung an Menschen, die durch ihren Erfolg im Wettkampf oder durch ihren Einsatz für Sport und Gesellschaft Geschichte geschrieben haben. Dazu gehören Athleten und Trainer ebenso wie Funktionäre und Gestalter. Die „Hall of Fame“ soll dazu beitragen, die mehr als hundertjährige Geschichte des deutschen Sports und seiner Persönlichkeiten im Gedächtnis zu bewahren und Diskussionen darüber anzuregen. Sie hat aktuell 108 Mitglieder, deren ausführliche Biografien, geschrieben von herausragenden Journalisten und Wegbegleitern, oder auch im Internet abrufbar sind: www.hall-of-fame-sport.de.

Die „Hall of Fame“ wird durch adidas begleitet. Ideelle Partner sind der Deutsche Olympische Sportbund und der Verband Deutscher Sportjournalisten. Partner der Jubiläums-Tour „50 Jahre Deutsche Sporthilfe“ ist die ECE Projektmanagement G.m.b.H. & Co. KG mit sieben Centern.

Tourplan:

  • Potsdam         04. - 08. Juli    Stern-Center (Stern-Center 1-10, 14480 Potsdam-Babelsberg)
    Eröffnung: Dienstag, 4.7., 16:00 Uhr mit Heike Drechsler & Kristina Richter
  • Leipzig           11. - 15. Juli Promenaden Hauptbahnhof (Willy-Brandt-Platz 7, 04109 Leipzig)
    Eröffnung: Dienstag, 11.7.,16:00 Uhr mit Karin Büttner-Janz & Renate Stecher & Jochen Schümann
  • Hamburg        18. – 22. Juli   Hamburger Meile (Hamburger Strasse 27, 22083 Hamburg)
    Eröffnung Dienstag 18.7.,16:00 Uhr mit Peter-Michael Kolbe
  • Ludwigsburg   25. – 29. Juli   Breuningerland (Heinkelstraße 1-11, 71634 Ludwigsburg)
    Eröffnung Mittwoch 26.7., 15:30 Uhr mit Eberhard Gienger
  • Aachen           01. – 06. August Aquis Plaza (Adalbertstraße 100, 52062 Aachen)
    Eröffnung Dienstag 1.8., 16:00 Uhr mit Henry Maske
  • Dortmund       08. – 13. August Thier-Galerie (Westenhellweg 102-106, 44137 Dortmund)
    Eröffnung Dienstag 8.8., 16:00 Uhr mit Heiner Brand
  • München        15. – 19. August Olympia Einkaufszentrum (Hanauer Straße 68, 80993 München)
    Medientermin Freitag 18.8., voraussichtl. 16:00 Uhr mit Lothar Matthäus