Sport-Stipendiat des Jahres 2018

Sport-Stipendiat des Jahres

Die „Duale Karriere“ ist der Deutschen Sporthilfe und ihrem Nationalen Förderer Deutsche Bank seit vielen Jahren ein besonderes Anliegen. Im Mai 2012 hat die Deutsche Bank im Rahmen der Sporthilfe-Förderung das „Sport-Stipendium“ ins Leben gerufen, durch das die Förderung für studierende Spitzenathleten mittlerweile auf 400 Euro im Monat angehoben werden konnte - zusätzlich zu anderen Förderleistungen. Aktuell profitieren rund 400 Sporthilfe-geförderte Athleten von dem "Deutsche Bank Sport-Stipendium".

Mit der Auszeichnung des „Sport-Stipendiaten des Jahres“ würdigen Deutsche Bank und Deutsche Sporthilfe gemeinsam die besonderen Leistungen studierender Athleten. Neben der ideelen Auszeichnung erhält der Preisträger in den folgenden drei Semestern von der Deutschen Bank den doppelten Stipendiumsbetrag.


Aktuell

Thomas Röhler wurde am 17. September als „Sport-Stipendiat des Jahres“ 2018 ausgezeichnet. Der bei der Heim-EM in Berlin frisch gekürte Speerwurf-Europameister und MBA-Student in „Strategy, Management and Marketing“ setzte sich bei der von Deutsche Bank und Deutsche Sporthilfe initiierten Online-Abstimmung gegen Malte Jakschik, Weltmeister mit dem Deutschlandachter und Maschinenbaustudent, Clara Klug, zweifache Paralympics-Dritte im Biathlon und Studentin der Computerlinguistik, Anna Schaffelhuber, 7-fache paralympische Goldmedaillengewinnerin im Para Ski alpin und Lehramtsstudentin, und Richard Schmidt, WM-Dritter im Fechten und Rechtswissenschaftsstudent, durch. An der öffentlichen Online-Wahl hatten sich zuvor rund 8000 Sportbegeisterte beteiligt. Der Olympiasieger von 2016 folgt auf Judoka Theresa Stoll und Sprint-Ass Lisa Mayer, die sich 2017 bzw. 2016 bei der Wahl durchgesetzt hatten.


Sport-Stipendiat des Jahres 2018

Thomas Röhler, frisch gekürter Speerwurf-Europameister und MBA-Student in „Strategy, Management and Marketing“, wurde am 17. September 2018 im PalaisPopulaire, dem neuen Forum für Kunst, Kultur und Sport der Deutschen Bank, in Berlin geehrt. Zusammen mit ihm nominiert waren Malte Jakschik (Rudern), Clara Klug (Para-Biathlon), Anna Schaffelhuber (Monoski) und Richard Schmidt (Fechten).


Immer auf dem Laufenden bleiben?

Per Mail

 

Unsere Nationalen Förderer