Serafin Schefold / Max Hanselmann - Kunstrad
Frankfurt am Main, 06.12.2017

Serafin Schefold und Max Hanselmann sind „Sportler des Monats“

Kunstrad-Zweier Schefold/Hanselmann vor Rollstuhlfechterin Ulrike Lotz-Lange und dem Radball-Duo Gerhard und Bernd Mlady

Die Hallenradsport-Weltmeisterschaften in Österreich waren ein deutscher Siegeszug mit insgesamt vier Doppelsiegen. Die neuen Weltmeister im Kunstrad-Zweier, Serafin Schefold und Max Hanselmann, die mit ihrer überragenden Kür die als fast unschlagbar geltenden viermaligen Weltmeister André und Benedikt Buchner entthronten, wurden nun von den rund 4000 Sporthilfe-geförderten Athletinnen und Athleten zu den „Sportlern des Monats“ November gewählt.

Unter den besten Dreien des Monats ist ein weiteres Überraschungssieger-Team der Hallenrad-WM: Die Radballer und Cousins Gerhard und Bernd Mlady besiegten in einem hochspannenden WM-Finale die favorisierten Österreicher und belegten bei der Wahl zum „Sportler des Monats“ Platz drei. Zwischen den beiden Teams liegt auf Rang zwei die Rollstuhlfechterin Ulrike Lotz-Lange, die bei der WM sowohl mit dem Degen als auch mit dem Florett Silber gewann.

Ergebnis:

  1. Serafin Schefold und Max Hanselmann (Kunstrad): 40,4%

  2. Ulrike Lotz-Lange (Rollstuhlfechten): 35,6%

  3. Gerhard und Bernd Mlady (Radball): 24,0%

Gewählt wird der „Sportler des Monats“ regelmäßig von den rund 4000 geförderten Athletinnen und Athleten der Deutschen Sporthilfe – unterstützt von der Athletenkommission im DOSB und SPORT1.


Artikel drucken
Drucken

Immer auf dem Laufenden bleiben?

Unsere Nationalen Förderer