Frankfurt, 16.12.2019

Snowboarder werben für die Sporthilfe

Snowboard Germany stellt der Deutschen Sporthilfe Werbeflächen zur Verfügung

Gegenseitige Unterstützung: Die Freestyle-Athletinnen und Athleten von Snowboard Germany um Halfpipe-Talent André Höflich werben ab sofort für die Deutsche Sporthilfe. Der Verband stellt der Stiftung Sponsorenflächen auf den Helmen für die komplette Saison 2019/20 zur Verfügung. Damit bedankt sich SNBGER gemeinsam mit den Athletinnen und Athleten für die jahrelange Förderung. Der erste Auftritt mit dem neuen Helm-Design fand bereits am Samstag statt: Andrè Höflich belegte in Copper Mountain (USA) einen herausragenden sechsten Platz und sorgte für das beste deutsche Halfpipe-Ergebnis seit 2010.

Stefan Knirsch, Direktor Verbandsmanagement bei Snowboard Germany: „Wir haben in den vergangenen Jahren viel Nachwuchsarbeit in den Bereich Freestyle investiert, um unser Team an die Weltspitze heranzuführen. Diese strategische und konsequente Förderung unserer Athleten und Athletinnen wäre ohne die Deutsche Sporthilfe nicht möglich gewesen. Für diese Unterstützung wollen wir uns bedanken und ein öffentlich sichtbares Zeichen setzen.“

Thomas Gutekunst, Mitglied der Geschäftsleitung Deutsche Sporthilfe: „Wir sind sehr glücklich darüber, dass Snowboard Germany die Sporthilfe so prominent in der aktuellen Saison transportiert. Als unsere wichtigsten Multiplikatoren helfen uns die Athletinnen und Athleten in der Öffentlichkeit sichtbarer zu werden, um sie weiterhin bestmöglich sowie zielgerichtet zu unterstützen.“

Bereits am kommenden Freitag, 20. Dezember 2019, sind die Teams mit dem Sporthilfe-Logo wieder im Einsatz.


Artikel drucken
Drucken
Pressekontakt

Stiftung Deutsche Sporthilfe
Gero Emeling
Manager Kommunikation

Tel.069 / 67803 -515
Mailgero.emeling@sporthilfe.de


Immer auf dem Laufenden bleiben?

Unsere Nationalen Förderer