Frankfurt, 05.11.2018

Sportler des Monats Oktober: Patrick Lange vor Frank Stäbler

Ironman-Weltmeister erhält über 50 Prozent der Stimmen, Fallschirmspringer Moritz Friess auf Platz drei

Der Triathlet Patrick Lange ist von den Sporthilfe-geförderten Athleten nach seiner Titelverteidigung bei der Ironman-Weltmeisterschaft auf Hawaii zum Sportler des Monats Oktober gewählt worden. Der 32-Jährige blieb in 7:52:39 Stunden als erster Dreikämpfer auf Hawaii unter der magischen Acht-Stunden-Marke.

Auch Frank Stäbler konnte seinen WM-Titel im Oktober verteidigen, und das zum bereits zweiten Mal in Folge. Die drei Weltmeistertitel gewann der 29-Jährige in drei unterschiedlichen Gewichtsklassen, was vor ihm keinem anderen Ringer gelang. Dafür landet der Musberger auf Platz zwei der Wahl zum Sportler des Monats. Rang drei belegt Fallschirmspringer Moritz Friess. Der Neu-Ulmer Weltmeister im Speedskydiving war als erster Fallschirmspringer überhaupt für die Wahl nominiert.

Ergebnis:

  • Patrick Lange (Triathlon): 56,5%
  • Frank Stäbler (Ringen): 37,4%
  • Moritz Friess (Fallschirmspringen): 6,1%

Gewählt werden die „Sportler des Monats“ regelmäßig von den rund 4000 geförderten Athletinnen und Athleten der Deutschen Sporthilfe – unterstützt von der Athletenkommission im DOSB und SPORT1.


Artikel drucken
Drucken
Pressekontakt

Stiftung Deutsche Sporthilfe
Markus Respondek

Tel.069 / 67803 – 515
Mailmarkus.respondek@sporthilfe.de


Immer auf dem Laufenden bleiben?

Per Mail

 

Unsere Nationalen Förderer