Thomas Dressen - Ski alpin
Frankfurt am Main, 06.02.2018

Streif-Sieger Thomas Dreßen ist Sportler des Monats Januar

Nächster Titel kurz vor Olympia / Sporthilfe-Athleten wählen Speed-Abfahrer vor Tournee-Zweiten Andreas Wellinger und Skeletoni Jacqueline Lölling

Auf der „Streif“, heißt es, gibt es keine Überraschungssiege. Der 24-jährige Thomas Dreßen bewies im Januar das Gegenteil und fuhr ausgerechnet bei jener Hahnenkammabfahrt in Kitzbühel den ersten Weltcupsieg seiner Karriere ein. Für diesen Sensations-Erfolg, der den Garmisch-Partenkirchener auch für die am Wochenende beginnenden Olympischen Spiele in den Favoritenkreis katapultiert, wählten die rund 4000 Sporthilfe-geförderten Athletinnen und Athleten ihn nun zum ersten Sportler des Monats im Jahr 2018.

Platz zwei belegt der 22-jährige Andreas Wellinger, der bei der Vierschanzen-Tournee, der vom ersten Springen an äußerst solide Leistungen zeigte und sich am Ende mit dem zweiten Rang hinter Kamil Stoch, dem Überflieger aus Polen, belohnte. Die ebenfalls 22-jährige Skeletoni Jacqueline Lölling gewann wie auch schon im Vorjahr den Gesamtweltcup der Frauen und belegt Rang drei bei der Wahl zum Sportler des Monats Januar.

Ergebnis:

  1. Thomas Dreßen (Ski alpin): 57,5%

  2. Andreas Wellinger (Skispringen): 22,7%

  3. Jacqueline Lölling (Skeleton): 19,8%

Gewählt wird der „Sportler des Monats“ regelmäßig von den rund 4000 geförderten Athletinnen und Athleten der Deutschen Sporthilfe – unterstützt von der Athletenkommission im DOSB und SPORT1.


Artikel drucken
Drucken
Pressekontakt

Stiftung Deutsche Sporthilfe
Markus Respondek

Tel.069 / 67803 – 515
Mailmarkus.respondek@sporthilfe.de


Immer auf dem Laufenden bleiben?

Unsere Nationalen Förderer