Briefmarken "Für den Sport"

Die jährlichen Briefmarken "Für den Sport" mit dem "Plus" zugunsten der Stiftung Deutsche Sporthilfe sind begehrte Sammlerobjekte. Durch den Verkauf dieser Marken fließen jährlich zahlreiche Spenden in den Sporthilfe-Haushalt ein. Seit 1968 werden die Marken zugunsten des Sozialwerks der Deutschen Sporthilfe aufgelegt.

In den vielen Jahren der guten Zusammenarbeit zwischen der Sporthilfe und dem jeweiligen Herausgeber der Marken - seit 1998 ist das der Bundesminister der Finanzen - sind aus den Erlösen der Zuschlagsbriefmarken über 130 Millionen Euro an Fördermitteln dem Spitzensport zugeflossen. Maßgeblichen Anteil am großen Erfolg der "kleinen Zacken in Gold" haben die Millionen Briefmarkensammler, der engagierte Vertrieb der Deutschen Post und der Handel.


Bundesfinanzminister Scholz und Bundestrainer Jogi Löw übergeben im Rahmen des DFB-Pokal-Finals in Berlin die WM-Briefmarken 2018 an Bundespräsident Steinmeier

Sport-Briefmarken 2018

Die neuen Briefmarken „Für den Sport“ zeigen „Legendäre WM-Finals“. Unvergessen sind die Kommentare der Reporter von damals, die die WM-Titel der deutschen Fußball-Nationalmannschaft begleiteten und so ins kollektive Gedächtnis übergegangen sind. Nun zieren sie die neuen Postwertzeichen zu Gunsten der Sporthilfe-Förderung. Thema der Marken sind die Titel der Jahre 1954, 1974 und 1990, zusätzlich findet sich im Markenheft ein Motiv zum WM-Finale 2014, in dem Mario Götze den umjubelten Treffer in der Verlängerung erzielte. Markenheft und Einzelmarken sind bei der Deutschen Post oder online unter shop.deutschepost.de/briefversand/briefmarken/wohlfahrtsmarken erhältlich.

„Mach ihn!“: WM-Finaltorschütze von 2014 Mario Götze präsentiert neue Sportbriefmarken


Immer auf dem Laufenden bleiben?

Per Mail

 

Unsere Nationalen Förderer