Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat

Das Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat unterstützt Athleten über die Sporthilfe mit einer zielgerichteten und bedarfsorientierten direkten Athletenförderung sowie Zuschüssen zur privaten Altersvorsorge.


7 Millionen jährlich für direkte Athletenförderung

Zwischen dem Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat (BMI) und Deutscher Sporthilfe wurde in Abstimmung mit dem Bundesverwaltungsamt ein konkreter Weg erarbeitet, um die durch den Haushaltsausschuss des Deutschen Bundestags für 2019 genehmigten 7 Millionen Euro für die direkte Athletenförderung zielgerichtet und bedarfsorientiert über die Sporthilfe an die Spitzenathleten auszuschütten.

Dafür hat die Deutsche Sporthilfe ihr Förderkonzept weiterentwickelt und kann nun für die Athletinnen und Athleten des Top-Teams (Olympiakader und Paralympics-Kader), des Top-Teams Future (Perspektivkader, olympisch und paralympisch) sowie die Deaflympics-Kader (Gehörlose) einen substantiellen Aufwuchs ihrer monatlichen Förderung umsetzen.

Pressemitteilung vom 8. August 2019


Altersvorsorge für Spitzenathletinnen und -athleten

Deutsche Spitzenathletinnen und -athleten können ab sofort – und rückwirkend für das Jahr 2020 – Zuschüsse für eine private Altersvorsorge erhalten. So können sie in Zukunft finanzielle Nachteile ausgleichen, die aus einem verzögerten Berufseinstieg erwachsen und auch während der Sportkarriere für das Rentenalter vorsorgen. Finanziert wird dieses Förderprogramm durch Zuwendungen aus dem Haushalt des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat, laut eines Beschlusses des Deutschen Bundestags.

Pressemitteilung vom 17. August 2020


Immer auf dem Laufenden bleiben?

Unsere Nationalen Förderer