Olympia in Zahlen




91 Prozent des Olympia-Teams vom Sporthilfe gefördert

Die Mitglieder der deutschen Olympia-Mannschaft
in Sporthilfe-Zahlen

  • Insgesamt 392 von 432 deutschen Olympia-Starter:innen in Tokio wurden im Laufe ihrer Karriere von der Sporthilfe gefördert.
  • Lediglich 40 Sportler:innen wurden nie gefördert, darunter das Fußballteam der Männer sowie die Golf- und Tennisspieler.
  • Die Gesamtfördersumme aller deutschen Olympia-Teilnehmer:innen beträgt über alle Förderjahre hinweg fast 21 Millionen Euro.
  • Im Schnitt wurden die Sportler:innen knapp siebeneinhalb Jahre unterstützt, fast jede:r Dritte bereits zehn Jahre oder länger.
  • Athleten mit der längsten Förderdauer sind Vielseitigkeitsreiter Andreas Dibowski und Kanute Ronald Rauhe (beide über 24 Jahre) sowie Fechter Peter Joppich (knapp 23 Jahre).

Weitere Zahlen


Die Deutsche Sporthilfe


go!d-Magazin - Ausgabe 02/2021

"go!d", das emotional-unterhaltsame Magazin über, von und für Athlet:innen beleuchtet in Stories, Porträts, Interviews und großformatigen Fotos die Welt der geförderten Spitzenathlet:innen und Talente und informiert über die Aktivitäten sowie Events der Deutschen Sporthilfe. 

Im aktuellen Magazin, erschienen am 7. Juni 2021, geht es u.a. um:  

  • Germany United - Für ein neues Wir-Gefühl
  • Speerwerfer Johannes Vetter - Auf der Jagd
  • Para-Weitspringer Markus Rehm im Interview
  • OUR HOUSE - Vereint in Vielfalt
  • u.v.m.

LESEN

Magazin go!d - 02/2021

Unterstütze uns!

Zeige jedem, dass Du dabei bist! Werde jetzt Förderer der Deutschen Sporthilfe und sichere Dir Dein exklusives GERMANY UNITED Armband.

Armband sichern!

Sichere Dir jetzt das neue air up® Starter-Set in der Sporthilfe-Benefizedition. Pro verkauftem Set spendet air up 2 Euro an die Sporthilfe und unterstützt so über 4.000 Nachwuchs- und Spitzenathlet:innen.

Mehr erfahren

5log-Masken verhindern die Ausbreitung von Corona-Viren. Pro verkaufter Maske spendet 5log zudem 3 Euro an die Deutsche Sporthilfe und unterstützt so über 4.000 Nachwuchs- und Spitzenathlet:innen.

Mehr erfahren

Immer auf dem Laufenden bleiben?

Unsere Nationalen Förderer