Sporthilfe in Zahlen

Die Werte der Sporthilfe - Leistung, Fairplay und Miteinander - sind in den heutigen Zeiten so bedeutsam und aktuell wie nie zuvor. Bereits seit 55 Jahren treibt die Stiftung Deutsche Sporthilfe die Athletenförderung innovativ und professionell voran und ist von Beginn der sportlichen Karriere bis über die aktive Karriere hinaus an der Seite der Athlet:innen.

 


Briefmarkenserie "Für den Sport" 2022 - jetzt erhältlich

Gemeinsam mit dem Bundesministerium der Finanzen (BMF) hat die Deutsche Sporthilfe am 10. Mai im Berliner Olympiastadion die diesjährige Briefmarkenserie „Für den Sport“ unter dem Motto „nicht-olympische Sportarten“ vorgestellt. Symbolisch eingeflogen wurden die Marken per Fallschirmsprung: Der frühere Kunstturner und Hobby-Fallschirmspringer Eberhard Gienger, bis 2021 Mitglied des Deutschen Bundestags, sprang zusammen mit dem Sporthilfe-geförderten mehrfachen Weltmeister Stefan Wiesner über dem Stadion ab.

Die diesjährigen Briefmarken „Für den Sport“ porträtieren drei der zahlreichen nicht-olympischen Sportarten: Faustball, Wakeboard und Fallschirmspringen.

 

Fallschirmsprung Briefmarkenübergabe 2022

Werde Teil des Teams!

Vinzenz Geiger

ermöglichen Sportler:innen wie z.B. Vinzenz Geiger die Reise ins Trainingslager, um im Wettkampf alles geben zu können.

Jetzt fördern
Markus Rehm

unterstützen Sportler:innen wie z.B. Markus Rehm dabei, den Fokus aufs Training legen zu können, um im Wettkampf das Beste aus sich rauszuholen.

Jetzt fördern
Noemi Ristau und Paula Brenzel

ermöglichen z.B. dem Duo Ristau und Brenzel eine optimale Ausrüstung für den:die Sportler:in und den notwendigen Guide zum gemeinsamen Ausüben der Sportart.

Jetzt spenden

Unsere Nationalen Förderer