Ball des Sports

Der traditionsreiche "Ball des Sports" gilt als Europas erfolgreichste Benefiz-Veranstaltung im Sport. In den vergangenen Jahren kamen regelmäßig rund 2.000 Gäste - ein Who is Who mit hochrangigen Persönlichkeiten aus Wirtschaft, Sport, Politik und Gesellschaft - in das RheinMain CongressCenter in Wiesbaden. Mit beeindruckenden Shows, einer einzigartigen Tombola und mitreißenden Mitternachts-Acts steht der Abend ganz im Zeichen der Spitzensportler und der Athletenförderung.

2021 wird der Ball des Sports aufgrund der Covid-19-Pandemie nicht stattfinden. Die ursprünglich für den 6. Februar geplante Benefiz-Gala zu Gunsten der deutschen Nachwuchs- und Spitzensportler muss damit zum zweiten Mal in der über 50-jährigen Geschichte des Ball des Sports abgesagt werden (mehr).

 


Rückblick auf den 50. "Ball des Sports"


Einzigartig seit fünf Jahrzehnten

Am 30. Januar 1970 gab der damalige Sporthilfe-Vorsitzende Josef Neckermann in der Jahrhunderthalle in Frankfurt-Höchst den Startschuss zum ersten "Ball des Sports" und damit zu einem gesellschaftlichen Ereignis, das seinesgleichen sucht. An seiner Seite damals als große Unterstützerin, Liselott Linsenhoff, seine Teamkameradin aus der Dressurmannschaft, die 1972 in München als erste Frau die olympische Einzelgoldmedaille im Dressurreiten und Silber mit der Mannschaft gewinnen sollte. Spitzenpolitiker, DAX-Vorstände, Showstars und natürlich Spitzensportler geben sich dort alljährlich ein Stelldichein. 

Das mediale Interesse am "Ball des Sports" und seinen ausgewählten Gästen ist seit jeher enorm. Für die Sporthilfe avanciert der "Ball des Sports" so zum Schaufenster, durch das Sportfans und vor allem Wirtschaftspartner und Mäzene für die Ziele und die Arbeit der Sporthilfe und die Leistungen der geförderten Athletinnen und Athleten begeistert werden - und das erfolgreich seit nunmehr fünf Jahrzehnten.


Animation Ball-Arena // (c) Hassler made

Im Zeichen des Reitsports

Zu Ehren des Gründervaters der Veranstaltung, Josef Neckermann, stand beim 50. "Ball des Sports" der Reitsport im Mittelpunkt des Showprogramms. Der langjährige Sporthilfe-Vorsitzende und Versandhaus-Chef war selbst zweimaliger Olympiasieger im Dressurreiten. Die Gäste erhielten im Ballsaal hautnah Einblicke in die zahlreichen Disziplinen des Reitsports, vorgetragen durch die erfolgreichsten Athletinnen und Athleten, die Deutschland in den jeweiligen Disziplinen zu bieten hat. Mit dabei waren u.a. die Olympiasiegerinnen und -sieger Isabell Werth (Dressur), Marcus Ehning (Springreiten) und Ingrid Klimke (Vielseitigkeit). Neben den drei olympischen Disziplinen wurden zudem die Facetten des Westernreitens, Ponyreitens und Voltigierens vorgestellt.


Grönemeyer als Highlight

Für das musikalische Highlight beim 50. "Ball des Sports" sorgte zweifelsohne Herbert Grönemeyer. In der Mitternachtsshow begeisterte Deutschlands erfolgreichster zeitgenössischer Musiker die Ballgäste mit einem exklusiven Konzert. 

TV-Moderator Johannes B. Kerner führte zum bereits 21. Mal durch das Programm und verzichtete - aus Verbundenheit zur Sporthilfe - erneut auf sein Honorar.


Durch die Nacht

Nach dem Eröffnungstanz ging der "Ball des Sports" in die zweite Runde. In den großzügigen Erlebniswelten trafen sich die Ball-Gäste in den üppigen und zugleich sportlichen Lounges der Wirtschaftspartner zum Netzwerken und Kennenlernen.

Oder sie ließen sich an den zahlreichen Aktiv-Stationen von Top-Athleten in die Faszination ihres Sports entführen und brachten dabei nicht selten ihre Ball-Garderobe an die Grenzen der Belastbarkeit.

Ein abschließender Ausflug auf den Disco-Dancefloor oder zur Silent Party endete nicht selten in einer langen Party-Nacht.


Tombola mit einzigartigen Preisen

Der Ball des Sports präsentiert den Gästen alljährlich die wohl größte Ball-Tombola Deutschlands. Dank zahlreicher Sachspenden von Unternehmen hat sie bislang rund zwölf Millionen Euro erlöst. Herausragend ist dabei das Engagement der deutschen Automobil-Industrie.

Bei keiner anderen Tombola stehen so viele Autos auf der Gewinnliste. Seit 2002 stellt Mercedes-Benz als Nationaler Förderer der Sporthilfe regelmäßig den Hauptpreis der Tombola. 2020 war dies ein Mercedes EQC 400 4MATIC* im Wert von 97.818 Euro. 

*Stromverbrauch in kWh/100 km (NEFZ): 20,8-19,7; CO2-Emissionen in g/km (kombiniert): 0 // Die angegebenen Werte wurden nach dem vorgeschriebenen Messverfahren ermittelt. Stromverbrauch und Reichweite wurden auf der Grundlage der VO 692/2008/EG ermittelt. Stromverbrauch und Reichweite sind abhängig von der Fahrzeugkonfiguration.

Mehr zur Tombola beim 50. "Ball des Sports"

Die Ausstattungen des Gewinnerfahrzeugs können vom Bild abweichen.

Partner & Sponsoren

Eine Veranstaltung wie der Ball des Sports ist nur mit zahlreichen Partnern und Sponsoren erfolgreich zu realisieren.

Besonders danken wir unseren Nationalen Förderern Mercedes-Benz, Deutsche Bank, Deutsche Telekom, Deutsche Post und Allianz.

Partner & Sponsoren


Historie

Ausgangs der 1960er Jahre entfaltet das deutsche Wirtschaftswunder seine volle Wirkung und in der Sportwelt werfen die Olympischen Sommerspiele 1972 in München ihre Schatten voraus. 

Mitten in dieses Lebensgefühl hinein gibt der damalige Sporthilfe-Vorsitzende Josef Neckermann mit dem ersten Ball des Sports am 30. Januar 1970 den „Startschuss für eine bleibende Erinnerung“.


Unsere Nationalen Förderer