Frankfurt, 22.11.2019

AMSPORT wird neuer Service-Partner der Deutschen Sporthilfe

Sporternährungsmarke von Ex-Schwimmweltmeister Mark Warnecke unterstützt geförderte Sporthilfe-Athleten / Lizenzprodukte der Marke „I AM“ ab 2020 im Handel

Die Sporternährungsmarke AMSPORT ist ab sofort neuer Service-Partner der Stiftung Deutsche Sporthilfe. Die vom ehemaligen Schwimmweltmeister Mark Warnecke ins Leben gerufene Marke bietet Leistungs- und Hobby-Sportlern ein umfangreiches Kernsortiment mit speziell auf die unterschiedlichen Bedürfnisse verschiedener Sportarten abgestimmten Produkten. Die 4.000 Sporthilfe-geförderten Athleten erhalten von nun an Rabatt auf die Produkte aus dem Sortiment von AMSPORT und der Submarke „I AM“. Darüber hinaus unterstützt AMSPORT die Athletenförderung der Deutschen Sporthilfe direkt mit finanziellen Mitteln.

„Unsere Produkte gehören schon heute ganz selbstverständlich zur Ernährung vieler Top-Athleten aus den olympischen Sportarten. Wir freuen uns sehr, durch die Partnerschaft mit der Deutschen Sporthilfe nun allen 4.000 geförderten Sportlern den Zugang zum Sortiment von AMSPORT zu erleichtern und die Sporthilfe zudem auch direkt mit einem Teil der Erlöse zu unterstützen“, so Mark Warnecke, Gründer und Geschäftsführer von AMSPORT.

Warnecke avancierte 2005 auch dank seiner selbstentwickelten Aminosäuremischung zum bislang ältesten Schwimm-Weltmeister der Geschichte. Als Arzt und Ernährungsmediziner bringt er bis heute sein Know-how in die Produktentwicklung ein und begleitet die nebenbei laufenden Forschungen.

Ab dem kommenden Jahr werden zudem die Produkte der Bio-Marke „I AM“ mit dem Sporthilfe-Logo im Handel stehen. Zum Sortiment gehören unter anderem Proteinriegel und -shakes, Porridge sowie Nudeln und Pesto mit erhöhtem Proteingehalt. Die Sporthilfe erhält von jedem verkauften Produkt einen Anteil des Erlöses.


Artikel drucken
Drucken
Pressekontakt

Stiftung Deutsche Sporthilfe
Florian Dubbel
Geschäftsleitung

Tel.069 / 67803 - 500
Mailflorian.dubbel@sporthilfe.de


Immer auf dem Laufenden bleiben?

Unsere Nationalen Förderer