Lisa Mayer - Sport-Stipendiat des Jahres
Frankfurt am Main, 22.09.2016

Lisa Mayer ist „Sport-Stipendiat des Jahres“ 2016

Deutsche Sporthilfe und Deutsche Bank zeichnen Olympia-Vierte (4x100-Meter-Staffel) und Germanistik-Studentin für besondere Leistungen als studierende Spitzenathletin aus / Deutsche Bank verdoppelt Stipendium der Gewinnerin auf 800 Euro monatlich

Die Germanistik-Studentin und Olympia-Vierte von Rio mit der 4x100-Meter-Staffel Lisa Mayer ist „Sport-Stipendiat des Jahres“ 2016. Das hat eine von Deutscher Bank und Deutscher Sporthilfe initiierte Online-Abstimmung unter fünf Finalisten ergeben, an der sich vor den Olympischen Spielen tausende Sportbegeisterte beteiligt haben.

Video: Leichtathletin Lisa Mayer ist "Sport-Stipendiat des Jahres" 2016

Lisa Mayer wurde dafür am Donnerstag (22.09.2016) von der Deutschen Bank und der Deutschen Sporthilfe in Frankfurt ausgezeichnet. Die 20-jährige Sprinterin folgt Sophia Saller nach, die im letzten Jahr als Triathlon-Junioren-Weltmeisterin von 2014 und Mathematik-Studentin in Oxford gewürdigt wurde. Christian Sewing, Vorstand der Deutschen Bank, sagte bei der Preisverleihung vor rund 100 geladenen Gästen: „Die fünf Finalisten stehen für alle 400 Sporthilfe-Athleten, die das Deutsche Bank Sport-Stipendium erhalten. Mit der Auszeichnung „Sport-Stipendiat des Jahres“ wollen wir die herausragenden Leistungen dieser jungen Sportler sichtbar machen. Sie alle jonglieren täglich zwischen Studium und Spitzensport und leisten damit Großartiges.“

Michael Ilgner, Vorsitzender des Vorstands der Deutschen Sporthilfe, sagte: „Die diesjährige Preisträgerin ist ein herausragendes Beispiel, wie studierende Spitzenathleten die hohe Doppelbelastung durch Sport und Studium meistern. Lisa Mayer hat es vorbildhaft geschafft, beides in Einklang zu bringen. Hier hilft das Deutsche Bank Sport-Stipendium enorm. Wir sind der Deutschen Bank sehr dankbar, dass sie mit uns gemeinsam die studierenden Spitzenathleten in so besonderer Weise unterstützt.“

Deutsche Bank ist größter privatwirtschaftlicher Förderer

Die Deutsche Bank begleitet die Deutsche Sporthilfe seit rund vier Jahrzehnten in unterschiedlichster Form. Seit 2001 ist sie Partner der Sporthilfe und seit 2008 einer der fünf „Nationalen Förderer“. Anfang 2015 wurde die Partnerschaft bis 2018 verlängert. Damit ist die Bank der größte privatwirtschaftliche Förderer in der Geschichte der Deutschen Sporthilfe.

2012 hat sie das „Deutsche Bank Sport-Stipendium“ ins Leben gerufen. Damit konnte die Sporthilfe-Förderung für studierende Spitzenathleten zunächst auf monatlich 300 Euro verdoppelt werden. Anfang 2015 wurde der Betrag auf 400 Euro monatlich erhöht. Aktuell profitieren bis zu 400 Sporthilfe-geförderte Athleten aus 30 Sportarten von diesem Programm, das mit dem dritten Semester einsetzt und mit einem Zeitbonus über die Regelstudienzeit hinaus gewährt wird.


Artikel drucken
Drucken
Pressekontakt

Stiftung Deutsche Sporthilfe
Hans-Joachim Elz

Tel.069 / 67803 – 350
Mailhans-joachim.elz@sporthilfe.de


Immer auf dem Laufenden bleiben?

Per Mail

 

Unsere Nationalen Förderer